WIFI - Weiterbildung und Zertifizierung
20.09.2017
WIFI - Weiterbildung und ZertifizierungAn unserer Schule ist flächendeckend eines der modernsten Wifi-Netzwerke installiert. Wir haben in jedem Unterrichtsraum einen Access-Point installiert. Diese Geräte werden von zwei WLan-Controllern gemanaget, die alle Konfigurationen durchführen.

Diese Technologie entwickelt sich rasant und wird mit der Einbindung von "Internet of things" weiter wachsen. Um die Technologie und die auftretenden Probleme verstehen, bewältigen und in den Unterricht übertragen zu können, hat an der HTL-Anichstraße ein schulinterner Kurs mit einem zertifizierten Abschluss als "CWNA" (Certified Wireless Network Administrator) begonnen.

Unser Kollege Michael Ruetz, ein höchst zertifizierter Netzwerk- und Wireless-Experte leitet den Kurs, für den sich mehr als 30 Kollegen angemeldet haben.
WEITERLESEN
IT-Verein: Neuer CCNA-Netzwerkkurs für externe Interessierte
10.09.2017
Unser neuer CCNA Kurs startet mit einer Vorbesprechung

Termin: Dienstag, den 10.10.2017 um 18:00 Uhr. 

Ort: HTL Innsbruck, Anichstraße 26, 2. Stock, Raum A215 (Netzwerklabor).

Dauer: 25 Abende, jeweils Dienstag, ab 18:00 Uhr

Kosten:
1200.- Euro

Info:  Michael Weiss  ( weiss@htlinn.ac.at )

Der IT-Verein der HTL-Anichstraße
UMSTEIGEN UND AUFSTEIGEN - 3 Abendkollegs an der HTL-Anichstraße
20.07.2017
Sie suchen eine kompakte, berufsbegleitende Ausbildung mit guten Berufs- und Aufstiegschancen? Dann ist eine Kollegausbildung im Bereich Technik besonders interessant für Sie.

Die HTL Anichstraße bietet Ihnen drei Kollegrichtungen an: Elektronik und Technische Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau. Die Ausbildung dauert sechs Semester und findet an vier Abenden pro Woche statt.

Das Kolleg für Elektronik und Technische Informatik vermittelt die Ausbildung in Elektronik-Hardware-Entwurf und -Programmierung

Das Kolleg für Elektrotechnik bietet Ihnen die Ausbildung in Energiegewinnung und Verteilung

Das Kolleg für Maschinenbau vermittelt Ihnen eine gute Ausbildung in der Konstruktion von Maschinen und Anlagen.

Voraussetzung für den Besuch eines Kollegs ist die Matura (oder gleichgestellte Prüfungen), ein Fachschulabschluss oder die Absolvierung eines Vorbereitungslehrgangs. Der Vorbereitungs-lehrgang dauert zwei Semester und bietet sowohl Absolventen mit einem einschlägigen Lehrabschluss als auch Einsteigern ohne technische Vorbildung das entsprechende Vorwissen an. Im Rahmen des anschließenden Kollegs erwerben diese Studierenden dann auch die Matura.

Sowohl die Kollegausbildung als auch der Besuch der Vorbereitungslehrgänge sind kostenlos. Förderungen sind möglich. Informieren Sie sich unter Tel. 0512 – 59717 (HTL-Anichstraße).

Im September 2017 können Sie folgende Ausbildungen beginnen:

  • Vorbereitungslehrgang für das Kolleg Elektronik und Technische Informatik

  • Vorbereitungslehrgang für das Kolleg Maschinenbau

  • Kolleg Elektrotechnik


Anmeldungen sind laufend möglich: Telefon 0512 - 59 717 - 0 (Sekretariat in den Ferien von 8:00 - 12:00 Uhr geöffnet)

Erste Hilfe
30.06.2017
Erste HilfeAbschlussprüfung für die Teilnehmer am Erste-Hilfe-Kurs an der HTL.

Die Schülerinnen und Schüler, die am mehrtägigen Erste-Hife-Kurs unserer Schulärztin Christina Schwarz teilnahmen, mussten ihr Können unter Beweis stellen. Eine Klasse der Volksschule Innere Stadt stellte sich als "Opfer" zur Verfügung.

In fünf Stationen mussten gängige Unfallsituationen bewältigt werden, was von den Opfern fast mehr abverlangte als von den Helfern. Die Stationen waren gängige Unfälle in der Turnhalle, ein Crash zwischen Auto und Moped im Hof, ein abgetrennter Arm und ein Stromunfall in einer mechanischen Werkstätte, ein Chemieunfall in einem Labor und verschiedene Verletzungen in einem Klassenraum. Die Unfallopfer wurden am Morgen in der Direktion für diesen Auftritt perfekt geschminkt. Die einzelnen Station wurden von Schulsanitätern (ausgebildete Schülerinnen und Schüler) betreut.
 
Die gelernte Theorie in einer realistischen Situation umzusetzen erfordert Nevenstärke und Einsatzwillen. Wir sind froh, dass unser Hilfesystem durch solche Aktionen weiter gestärkt werden kann.

Danke an alle beteiligten Helfer, Kursteilnehmer und vor allem an die Opfer, die geduldig alles über sich ergehen ließen.

Günther Laner
Schulleiter
WEITERLESEN
Erste Hilfe - weiter Bilder
30.06.2017
Weitere Bilder
WEITERLESEN
Faszinierendes aus der Welt der Drohnen
29.06.2017
Faszinierendes aus der Welt der Drohnen

Dass die Schüler an der HTL-Anichstraße auch nach Notenschluss noch Interessantes aus der Welt der Technik im Englischunterricht erleben durften, stellte Ingenieur Freddie Mbuya aus Tanzania sicher.  Nach seinem IT-Studium in Finnland gründete er seine bislang äußerst erfolgreiche Firma Uhurulabs in seiner Heimat, um als unabhängiger Consultant beispielsweise für die Regierung und die World Bank zu arbeiten.

Sein letztes umfassendes Projekt war die Landvermessung Sansibars, einer paradiesischen Urlaubsinsel im Osten Afrikas. Dafür programmierte er High-Tech-Drohnen, gefertigt in der Schweiz, die dann selbständig das Land überflogen und Daten nicht nur bezüglich Längen und Breiten, sondern auch Höhen in Zentimetergenauigkeit aufnahmen. Diese wurden dann von den IT-Labs für vor allem demographische und ökologische Zwecke verarbeitet. Begeistert lauschten unsere Schüler den faszinierenden und unterhaltsamen Ausführungen unseres charismatischen Gastes.

2 TINIP - Kategoriesieger
20.06.2017
2 TINIP - KategoriesiegerTINIP - Tiroler Nachwuchs Ingenieur Preis

Am Montag wurden in einer Gala im Congress in Igls die begehrten Preise für die besten Diplomprojekte in 5 Kategorien vergeben. In den beiden unmfangreichsten Technikbereichen  Maschinenbau/ Wirtschaftsingenieure/ Gebäudetechnik und Elektrotechnik/ Elektronik/ Informatik konnten sich Schüler der HTL-Anichstraße durchsetzen und die Siege in diesen Kategorien erringen.

Die Schulleitung gratuliert
Christoph Abenthung, Raphael Gattringer, Johannes Haller von der 5A der Maschinenbauabteilung und
Markus Egger und Johannes Niederhauser von der 5A der Wirtschaftsingenieurabteilung
zu ihrem großen Erfolg.

Ein Danke auch an die betreuenden Lehrer und die Kooperationspartner bei den Diplomarbeiten.

Günther Laner
Direktor

(Am Bild alle Kategorie-Preisträger und die Ehrengäste.
Näheres zu den Projekten unter "Weiterlesen")

Link zum TV-Beitrag in Tirol-TV
WEITERLESEN
Sportwoche Mai 2017 - 4BHET und 4 BHEL
18.06.2017
Sportwoche Mai 2017 - 4BHET und 4 BHELVom 15. bis zum 19. Mai 2017 waren zwei Klassen der HTL Anichstraße auf Sportwoche in Umag, Kroatien. Die Schüler der 4BHEL der Abteilung Elektronik und die 4BHET der Abteilung Elektrotechnik konnten sich bei herausragendem Wetter in den Sportarten Windsurfen, Segeln, Kanufahren, Beach-Volleyball, Tennis und Mountainbiken unter fachmännischer Anleitung betätigen.

Als Unterkunft standen zwei Apartmenthäuser der Anlage "Sol Katoro" unmittelbar in Strandnähe, bei den Sportstätten, zur Verfügung.

Die Schüler hatten je nach eigener Wahl die Möglichkeit, sich in der Woche mit einer Sportart intensiver auseinanderzusetzen oder zwei verschiedene Sportarten kennenzulernen. Einige nutzten dabei auch die Gelegenheit, den Grundschein im Segeln oder Surfen zu erhalten. Zwischen den Sportkursen bestand auch die Möglichkeit, sich sportlich ohne Anleitung zu betätigen oder sich einfach auszuruhen und zu "chillen".

Das Resumee: eine gelungene Woche, mit intensiver sportlicher Betätigung und erfolgreichem Abschluss, die sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Michael Loinger
KV 4BHET
WEITERLESEN
Mathe - Sieger
23.05.2017
Mathe - SiegerAngst vor Mathematik?
Angst vor Wettbewerb?
Nicht bei uns!

Wieder wurden die Tiroler Preisträger des österreichweiten Wettbewerbs "Känguru der Mathematik" im festlichen Rahmen des großen Festsaals des Landhauses ausgezeichnet.

In allen Klassen der Kategorie "Berufsbildende mittlere und höhere Schulen" konnte die HTL-Anichstraße die Sieger stellen und fast alle Stockerl-Plätze erringen.

Eines der vielen Siegerfotos mit Landesschuratspräsidentin LR Dr. Beate Palfrader, LSI Mag. Christoph Mayer und LSR-Direktor Dr. Reinhold Raffler


Unsere Preisträger (alphabetisch):

DINO BASANOVIC
PATRICK GÄRTNER
NILS HOFER
MAXIMILIAN HOSP
LISA KLIMBACHER
THOMAS KLOTZ
MAXIMILIAN SCHWAIGHOFER
MICHAEL STÖCKL
ALEXANDER STRICKNER
LUKAS TROJER
SIMON ZANON


Ein Dank an alle Teilnehmer des Wettbewerbs und an alle engagierten Mathe-LehrerInnen.

Mag. Günther Laner
Direktor
"Standard"-Chefredakeurin Dr. Alexandra Föderl-Schmid zu Besuch
18.05.2017

Am Dienstag, den 4. Mai 2017 hatten einige Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Chefredakteurin des Standard Frau Dr. Alexandra Föderl-Schmid kennen zu lernen und Fragen über ihre Arbeit zu stellen.

Bereits in ihrer Schulzeit schrieb sie Artikel für die Mühlviertler Nachrichten und konnte sich 1990 das erste Mal bei der Qualitätszeitung Der Standard bewähren. Nachdem sie mehrere interne Positionen angenommen hatte, wurde sie 2007 erste weibliche Chefredakteur bei einer österreichischen Tageszeitung.

Sobald Frau Föderl-Schmid ihren beeindruckenden beruflichen Werdegang fertig erzählt hatte, wollten bereits ein paar gut vorbereiteten Schüler ihre Fragen stellen. Unter anderem konnte die Hardcore-Journalistin auf Nachfrage den Zuhörern erklären, wie die Tageszeitung Der Standard garantieren kann, dass die printfertigen Artikel in sprachlicher und inhaltlicher Form dem gehobenen Niveau einer Qualitätszeitung entsprechen.

Der Besuch vermochte es professionell und auf lockere Art, den werdenden Maturanten die Facetten der komplexen Medienwelt näher zu bringen, Einblicke in die Welt der Nachrichten zu geben und den aufregenden, aber auch stressigen Job des Nachrichtenjournalisten zu illustrieren. Frau Dr. Föderl-Schmid konnte die Passion, mit der sie arbeitet, den Schülern echt vermitteln.


(Lukas Medwed, 4AHET)

EUREGIO - Projekt
12.05.2017
EUREGIO - Projekt

Euregio-Schüleraustausch, April 2017

Aufregend und interessant empfanden die 15 Schüler und Schülerinnen aus Rovereto im Trentino/Italien ihren Aufenthalt bei uns an der HTL Anichstraße. 

Auch, dass sie so freundlich sowohl von ihren Gastfamilien, Schülerkollegen und –kolleginnen als auch vom Lehrpersonal empfangen wurden, werde laut Feedback in ihrer Erinnerung bleiben. 

Von 2. bis 8. April 2017 verbrachten 15 Schüler und Schülerinnen des Istituto Tecnico Tecnologico Marconi, eine Art HTL, die nach dem Radiotechniker Guglielmo Marconi benannt wurde und über eine ähnliche Struktur wie die HTL Anichstraße verfügt, im Rahmen des Euregio Schüleraustauschs einen Schulbesuch mit Exkursionen an der HTL.


WEITERLESEN
Veranstaltung mit Bundesminister Sebastian Kurz
07.05.2017
Veranstaltung mit Bundesminister Sebastian KurzZusammen:Österreich

An unserer HTL wurde von der Integrationsplattform "Zusammen:Österreich"eine Informationsveranstaltung mit Integrationsminister Sebastian Kurz ermöglicht.

Mit zwei Integrationsbotschaftern - Personen, die über ihre Erfahrungen mit der Integration in unserem Land berichteten - stellte sich Minister Kurz nach einleitenden Erklärungen den Fragen der Schüler. Das Interesse der Schüler galt vor allem der außenpolitischen Komponente der Zuwanderung, die Außenminister Kurz natürlich in allen Facetten erklärte


Nach der Veranstaltung stellte sich der Minister noch persönlichen Fragen und Fotowünschen der Schüler.

(Fotos ©Arno Melicharek, mehr davon unter sebastian-kurz.at/fotos)
WEITERLESEN
"Be the best" - Wettbewerbssieger
23.04.2017
Wieder waren die innovativen Burschen der HTL-Anichstraße erfolgreich.

Beim Wettbewerb "Be the best" des Fördervereins Technik wurden 23 Diplomarbeits-Projekte von Teams aller HTLs in Tirol eingereicht. Acht kamen in das Finale, darunter zwei Projekteams der HTL-Anichstraße, Abteilung Wirtschaftsingenieure.

Die hochkarätige Jury wählte diese beiden Projekte auf die beiden ersten Plätze.
1. Platz:
"NextStep – mechatronische Steighilfe für Tourenschibindungen:
Thomas Braunegger, Maximilian Ebner, Patrik Penz
"

2. Platz:
"AthleticCam" – A self-acting camera for sport events:
Markus Egger, Johannes Niederhauser


Die Schulleitung gratuliert den beiden Teams zu ihrer tollen Leistung und dem Projektbetreuer DI Frischmann für seine Unterstützung.

Günther Laner
Direktor

PS: Nähere Daten über die Projekte gibt es in Kürze
HTLanichstraße ist eEducation.Expert.Schule
30.03.2017
HTLanichstraße ist eEducation.Expert.SchuleAuf Grund von erbrachten Leistungen im Bereich Informationstechnologie und deren Anwendungen in der Bildung wurde der HTL-Anichstraße vom Bildungsministerium der Status einer "Expert-Schule" zuerkannt.


Die Verantwortung für die eEducation an unserer Schule liegt bei Prof. Markus Signitzer

Danke für das Engagement auch an die Kollegen, die mit ihrer Arbeit diese Auszeichnung ermöglicht haben.

G. Laner
Direktor
Jugendredewettbewerb 2017
29.03.2017
Jugendredewettbewerb 2017

Bei der Bezirksausscheidung des 65. Jugendredewettbewerbs am Freitag, den 24. März, im Ausbildungszentrum West nahmen Alina Schärmer und Matteo Tomasini teil und beeindruckten mit ihren ausgeklügelten Meinungsreden das Publikum und die Jury, bestehend aus Experten verschiedener Bereiche des öffentlichen Präsentierens von der Theaterpädagogik bis zur Radiomoderation. 

Mit Ängsten beschäftigte sich Alinas Beitrag und mit dem Thema digitaler Datenverfolgung brillierte Matteo. Die beiden hatten sich einer harten Konkurrenz zu stellen, wobei nicht nur die Themen echte Reife vowiesen, sondern auch die Art der Präsentationen zeigte, wie gewitzt sich die jugendlichen TeilnehmerInnen öffentlich ausdrücken können. Matteo Tomasini ergatterte den dritten Platz. 

Wir gratulieren!

WEITERLESEN
Frau in der Technik – Mann in der Küche
28.03.2017
Frau in der Technik – Mann in der Küche

Eine ganz besondere Zusammenarbeit entwickelte sich zwischen der 3BHW der HBLA West und der 5BHWII der HTL Anichstraße. Unter dem Titel „KüchenTechnik“ wurden Kenntnisse und Fertigkeiten der jeweiligen Schulschwerpunkte untereinander ausgetauscht.

Bei dem Besuch der Mädchen der HBLA West an der HTL Anichstraße bekamen die Schülerinnen im Rahmen von drei Workshops grundlegende Einblicke in die Welt der Technik.

Beim Gegenbesuch an der HBLA West haben nun unsere Schüler der HTL die Welt der Küche erobert.

WEITERLESEN
KINO: Hidden Figures
24.03.2017
KINO: Hidden FiguresAm 20. 3. 2017 sahen sich mehrere Klassen der HTL Anichstraße den Film Hidden Figures (2016, von Regisseur Theodore Melfi) an, worin die Diskriminierung der schwarzen Minderheit in den USA der 1960er Jahre, der Werdegang dreier genialer schwarzer Mathematikerinnen in der NASA und der sogenannte Kalte Krieg zwischen Russland und den Vereinigten Staaten von Amerika thematisiert werden.

Neben der faszinierenden Darstellung der drei Wissenschaftlerinnen Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) and Mary Jackson (Janelle Monáe) sticht der Film durch die schauspielerische Leistung der weiteren Hauptdarsteller, allen voran Kevin Costner und Jim Parson (bekannt als Shaldon Cooper aus “The Big Bang Theory”) heraus. Neben historischem Archivmaterial bekamen die Schüler/innen in den zwei Stunden Einblick in die Welt der Weltraumingenieure und in die Anfänge des Computerzeitalters.

Der Film gefiel den Schülern/innen und er wurde als lehrreich angesehen. Auch wenn der starke amerikanische Akzent an manchen Stellen eine kleine Herausforderung war, halfen an diesen die deutschen Untertitel aus, wodurch auch noch das Englischverständnis der Schüler gefördert wurde.

“…this biopic of the scientists behind John Glenn’s space flight is irresistably uplifting” (Catherine Shoard, The Guardian)
3. Platz bei Oberstufen-Fußball-Turnier
20.03.2017
3. Platz bei Oberstufen-Fußball-TurnierAm 10.3.2017 konnte unser Futsal-Team den hervorragenden 3. Platz im Tiroler Oberstufenturnier  gewinnen.

Dieser Platz ist deshalb so bemerkenswert, weil hier auch alle Schulen mit Sportschwerpunkt teilnahmen.

Gratulation an die erfolgreiche Mannschaft und ihre Betreuer.

G. Laner
Direktor


Was macht ein Techniker ohne Technik?
18.03.2017
Was macht ein Techniker ohne Technik?

Vom 06. bis zum 08.03.2017 verbrachte die 3BHEL der HTL-Anichstraße ein paar winterliche Survival- und Team-Building-Tage im tief verschneiten Obernbergtal. Unter Anleitung von Pädagogen des Österreichischen Alpenvereins und begleitet von Prof. Matthias Zehentner und KV Prof. Markus Signitzer wurde Low-Tech Survival-Craft (ganz ohne WhatsApp, YouTube und Twittern) geübt und gelebt.

24 Stunden gemeinsam im Freien – Lagerplatzsuche, Iglu bauen, Feuer machen und Kochen verbindet. Ums wärmende Lagerfeuer sitzen, StockBrot- und Würstlgrillen schweisst zusammen und lässt so manche Schuhsohle schmelzen. 


Die Nacht im selbstgebauten Iglu wird dann sowieso zu einer bleibenden Erinnerung, und wenn man sie in 60 Jahren den Enkeln erzählt, hat man sicher schon vergessen wie kalt es war ;-)  

Markus Signitzer

 Klassenvorstand 3B Elektronik


(Gedichtkommentar und Bilder unter "Weiterlesen")

WEITERLESEN
Neue Ausbildung ab 2017/18: MEDIZINTECHNIK
21.07.2016
Neue Ausbildung ab 2017/18: MEDIZINTECHNIK
Die Technik nimmt immer mehr Raum im Gesundheitswesen ein. Wichtige innovative technische Entwicklungen werden in allen Gesundheitsbereichen sehnsüchtig erwartet.

Wir wollen allen interessierten Schülerinnen und Schülern einen in Tirol einzigartigen HTL-Ausbildungszweig anbieten:

Biomedizin- und Gesundheitstechnik

Eine Ausbildung im technischen Bereich des Gesundheitswesens. Medizinische Kenntnisse sollen sich mit technischem Knowhow vereinen und Innovationen entstehen lassen.


Die Vorbereitungen beginnen jetzt, nachdem uns der Landesschulrat grünes Licht für den Planungsstart gegeben hat.
Durch das konkrete Interesse von internationalen Medizintechnik-Firmen und auch den weiterführenden Ausbildungseinrichtungen sind wir überzeugt, dass das eine sehr interessante HTL-Ausbildung für Burschen und Mädchen werden wird.

Für nähere Informationen haben wir eine Mail-Adresse eingerichtet:
medizintechnik@htlinn.ac.at

Download: Information mit Stundentafel und Lehrstoff

Video: Tirol-Heute Beitrag
Wettbewerb
06.07.2016
Lena Rodlsberger, die Technik-Queen der HTL-Anichstraße!

Die Elektronikerin aus der 3AHEL reichte ein Projekt zum Wettbewerb "Technik-Queen" ein und erreichte einen Platz unter den besten 50. Das war der erste Schritt. Sie kam unter die besten 25 jungen, österreichischen Technikerinnen, die dafür mit einem hohen Geldpreis ausgezeichnet wurden.

Und sie gehörte auch noch zum Siegerteam mit dem Projekt "Hearing Glasses". War also eine der 5 besten Nachwuchstechnikerinnen Österreichs.

Herzliche Gratulation
Dir. Günther Laner

PS: Genauere Infos und Bilder folgen noch
Dekretverleihung
05.07.2016
Dekretverleihung Am 5.7.2016 wurde Prof. Eugen Singer von Landeschulratspräsidentin Dr. Palfrader der Titel Oberstudienrat verliehen.

Die Schulleitung gratuliert zu dieser verdienten Auszeichnung.

Dir. Günther Laner


Foto: v.l. LSR-Direktor HR Dr. Reinhold Raffler, OStR DI Eugen Singer, LSR-APR Dr. Beate Palfrader, Dir. Mag. Günther Laner

2. Platz beim Bundesfinale
10.06.2016
2. Platz beim Bundesfinale  Das 29. Bundes-Finale des mit insgesamt 6 Kategorien durchgeführten "Jugend Innovativ"-Wettbewerbes fand mit einer Ausstellung der Projekte vom 23. bis 25. Mai in Wien statt.

Thomas Felder, Reinhold Poscher und Martin Schönhuber konnten sich mit dem Diplomprojekt "Öffnungsmechanismus für ein Seilprüfgerät" in mehreren Vorausscheidungen, in denen jeweils der Projektverlauf dokumentiert werden musste, behaupten und belegten letztlich den 2. Platz unter den 190 Einreichungen in der Kategorie "ENGINEERING".

Die Preisverleihung erfolgte im Festsaal des "Haus der Wissenschaften" in Wien unter anderem durch den ehemaligen EU-Kommisar Dr. Franz Fischler.

Die Schüler dürfen sich über ein Preisgeld von 1500€ freuen!

Die Projekte des Jugend Innovativ Wettbewerbes werden durch einen PULS4 Moderator in mehreren Youtube-Clips vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=DYbHx20QJRw

Gratulation an die Diplomanden und die Betreuer DI Reinhold Huber und Ing. Reinhard Thurner!
Der Dank eines Künstlers
09.06.2016
Der Dank eines KünstlersYamen Hamid aus dem syrischen Homs, eine Stadt, die wir durch die Schreckensbilder aus den Medien kennen, ist ein junger engagierter Künstler, der als Dank für die Unterstützung, die ihm die HTL Anichstraße in seinem Bestreben, ein halbwegs normales Leben zu führen, sein erstes Bild das er in Österreich gemalt hat, der HTL zukommen hat lassen. (Siehe Beitrag über die Ausstellung in der HTL-Galerie).

Dir. Günther Laner und Dr. Regina Standun, die Organisatorin, danken dem Künstler